Madeira Tag 4

Endlich mal eine kurze Anreise. Denn um auf Madeira eine Strecke von einer Luftlinie von zehn Kilometern zurückzulegen, ist es nicht untypisch, dass man 50 Kilometer auf dem Tacho hat bis man dort ist. Ein wunderschöner Weg entlang der „Levada Nova“ im Tal der „Rebeira da Tabua“. Das fanden auch einige andere Wanderer an diesem Tag. Wer also zu spät kam, dem strafte der Autogott beim suchen eines Parkplatzes. Im Grunde war es eine anspruchslose Wanderung, die einen jedoch mit einer herrlichen Aussicht verwöhnte. Eine lustige Passage neben den ausgesetzten Stellen, ist der 75 Meter lange Tunnel, den man ohne Stirn- oder Taschenlampe nicht betreten sollte.

Kommentare können für jedes Bild einzeln in der Galerieansicht hinterlassen werden, hierzu einfach auf eins der Bilder klicken. Für Kommentare zum gesamten Beitrag einen Klick auf das Plus unten rechts tätigen.

Dieses Bild ist auch Teil meines Portfolios und dort unter Projekte & Reisen/Madeira 2013 zu finden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s